Fachpersonal

fachpersonal

Kindergärtner*innen (ich finde dieses Wort viel schöner als „Erzieher“), Tagesmütter & -väter, Lehrer*innen, Sozialpädagogen & Sozialpädagoginnen und viele die im Kontext mit Kindern arbeiten, möchten heute anders arbeiten als zuvor. Die alten, eingetrampelten und starren Pfade verlassen und einen wohlwollenden Blick auf Kinder einnehmen.

Dabei stoßen Sie oft auf starre Systeme und Strukturen und fragen sich häufig, wie sie dennoch ihre Haltung neu entwickeln, ausbauen oder integrieren können.

Keine ganz so leichte Aufgabe. Aber auch keine unmögliche.

Ein großer Schritt hin zur Veränderung funktioniert hierbei über den Zugang zu Wissen. Zu neuem Wissen. Zu dem Wissen, was wir heute über Kinder haben. Evidenzbasierte, begründbare und/oder nachvollziehbare Fakten aus Entwicklungspsychologie, Neuropsychatrie und Neurobiologie.

Erst wenn das alt gelernte, längst überholte, Wissen ausgetauscht wird kann es zu einem Prozess hin zu Verständnis und neuer Haltung kommen.

 

Der entlastende Aspekt

Viele Eltern fühlen sich mit 1 oder 2 Kindern in der Überforderung und Sie müssen gleich mit über 20 gleichzeitig klar kommen? Wenn es gut läuft, sind sie dabei wenigstens (größtenteils) zu zweit? So viele Kinder beschäftigen, trösten, beaufsichtigen…Da ist man schnell am Limit!

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie „D A S“ (gemeint ist der Arbeitsalltag) noch xy Jahre bis zur Rente aushalten sollen, wenn Sie Sonntags schon über den Krankenschein nachdenken, wenn Sie nur in Ihrer Freizeit und im Urlaub richtig Leben (oder nichtmal da die „Kraft“ haben) oder wenn Sie denken Sie arbeiten in einer „Irrenanstalt“, dann lassen Sie uns sprechen!

Denn:

Wenn der Arbeitsalltag von Stress und Konflikten begleitet wird ist das innerliche Ausbrennen vorprogrammiert! Das Ergebnis ist Krankheit in vielerlei Form.

Eine wohlwollende Haltung die aus dem Verständnis herausrührt kann massive Entlastung bringen!

Zu wissen, was man erwarten kann und zu wissen wie Kinder „ticken“ führt schnell zu Entspannung. 

Während der Arbeit in einer professionellen Beziehung zu den Kindern zu sein, anstatt in einer Anti-Haltung die fortlaufend zu großem Ärger im Inneren führt ist ein wesentlicher Grundstein.

Dann noch zu wissen, was gute Reaktionen auf Kinder sind ist das optimale Gerüst

Der ökonomische Aspekt

So traurig das zunächst einmal klingt, so einleuchtend ist es, das Arbeitgeber auch andere Ziele verfolgen müssen als das bloße Wohlergehen der Kinder.

Die gute Nachricht daran: Ökonomie und Wohlergehen der Kinder schließen sich nicht aus. Im Gegenteil!

Alles was unter den entlastenden Aspekten aufgeführt ist, gilt nicht nur für den einzelnen Arbeitnehmer. Sondern auch für die Konsequenzen die daraus erfolgen und alle weiteren Verkettungen:

Um es hier nur kurz und sehr vereinfacht darzustellen:

Zufriedene Mitarbeiter <=> Zufriedene Kinder <=> Zufriedene Eltern

 

Meine Hilfestellung für Fachpersonal & Einrichtungen

Als angehende Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen habe ich einen Überblick über den Zusammenhang von Strukturen, Ökonomie, Veränderungen und Machbarem. Ich bin es gewohnt mögliche Konflikte zu erkennen, aufzuschlüsseln und Lösungen zu erarbeiten. Dabei ist mir bewusst, dass sich immer auf beiden Waagschalen etwas verändert. Die Balance ist die Kunst.

 

Meine Angebote reichen von Fallbesprechungen über Vorträge & Workshops bis hin zur komplexen Integration von bindungs- und beziehungsorientierter Haltung in die gesamte Einrichtung.

Angebotsauszug

Gerne gucken wir uns gemeinsam an, welches Angebot ganz individuell zu Ihnen passt!

  • Für Fachpersonal als Privatperson:
    • Beratungen für Fachpersonal als Selbstzahler. Z.B. Fallbesprechungen, Möglichkeiten der Integration Ihrer Haltung in Ihre Arbeitswelt, Möglichkeiten mit starren & bewertenden Strukturen umzugehen.
  • Für Einrichtungen:
    • Supervisionen
    • Fallbesprechung von als schwierig empfundenen Kindern und/ oder Eltern
    • Gesprächsbegleitungen, z.B. bei Elterngesprächen
    • Vorträge, Workshops, Thementage oder Elternabende zu vielen bindungs- & beziehungsorientierten Themen
    • Beratung zu komplexen Themen wie z.B. Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit und Senkung des Krankenstandes
Die Angebote sind weitaus vielfältiger als hier aufgelistet werden kann. Daher können an dieser Stelle auch keine Preise genannt werden. Bitte sprechen Sie mich einfach an.
 
 

Mögliche Themen

Denkbar sind zum Beispiel:

  • Wie kann ich eine größere Gruppe von Kindern bindungs- & beziehungsorientiert begleiten?
  • Was steckt hinter Verhaltensauffälligkeiten? Gerne können Sie mich zu konkreten Fällen ins Boot holen.
  • Vorträge / Elternabende / Workshops / Fortbildungen zu verschiedenen Themen
  • Wie gelingt die bindungs- & beziehungsorientierte Eingewöhnung?
  • Wie profitiert meine Einrichtung/Arbeit von der bindungs- & beziehungsorientierten Sichtweise? (Mitarbeiterfluktuation, Krankenstände, Work-Life-Balance, Arbeitsklima und viele weitere Aspekte)
  • Elterngespräche & -kontakte wertschätzend gestalten.