AGB

AGB

„Allgemeine Geschäftsbedingungen“

Stand: 20.03.2020

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verallgemeinernd das generische Femininum verwendet. Diese Formulierungen umfassen gleichermaßen weibliche und männliche Personen und Personen die sich keinem Geschlecht zugehörig fühlen; alle sind damit selbstverständlich gleichberechtigt angesprochen und mitgemeint.

 

1. Vertragsart & Geltungsbereich

1.1 Rechtlich kommt mit der Buchung eines Angebots (Seminar, Workshop, Vortrag, Kurs, Begleitung, Beratung) ein Dienstvertrag im Sinne des §611 BGB zustande.

1.2 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle schriftlichen und mündlichen Vereinbarungen zwischen der Klientin/ Auftraggeberin und der Leistungserbringerin Stefanie Smolinski.

2. Anmeldung / Terminvereinbarungen

2.1 Mit der Terminbuchung für eine Beratung oder mit der Anmeldung zu einem Seminar, einem Workshop, eines Vortrages oder eines Kurses kommt der Vertrag nach erfolgreicher Buchungsbestätigung zustande. Die Buchung/ Anmeldung seitens der Klientin/ Teilnehmerin stellt einen Auftrag zur Erbringung der Dienstleistung dar und ist verbindlich. Bei erfolgter Buchungsbestätigung durch die Anbieterin gilt der Vertrag als geschlossen. Die Buchungsbestätigung kann per E-Mail, mündlich oder fernmündlich erfolgen.

2.2 Veranstaltungen (Kurse, Workshops, Vorträge)

2.2.1 Die Veranstaltungsanmeldung erfolgt per Mail, persönlich/telefonisch oder postalisch. Die Zahl der möglichen Teilnehmerinnen ist in der Regel begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

2.2.2 Ein Vertrag über die Teilnahme kommt erst durch die Buchungsbestätigung der Veranstalterin zustande. Mit der Buchungsbestätigung erhält die Teilnehmerin die Rechnung über die Veranstaltungsgebühr.

2.2.3 Der Veranstaltungsort ist der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung zu entnehmen. Aus organisatorischen Gründen kann dieser auch nach der Buchung noch geändert werden, es besteht kein Anspruch auf den Veranstaltungsort. Bei Änderung nach der Anmeldung erfolgt in jedem Fall eine schriftliche Mitteilung und ein Sonderrücktrittsrecht innerhalb von 7 Werktagen nach Bekanntgabe wird eingeräumt

2.3 Beratung

Die Beratungsanfrage erfolgt über die Website www.bindungsart.de über die Terminbuchung, per E-Mail oder persönlich/telefonisch. Ein Vertrag kommt erst mit der Buchungsbestätigung durch die Beraterin zustande.

3. Vertragspartner

3.1 Die Beratungen, Workshops und Kurse von Bindungsart Familien- & Stillbegleitung erfolgen durch die Inhaberin Stefanie Smolinski.

4. Grenzen der Beratung, Kurse, Workshops, Seminare und Vorträge

4.1 Die Teilnahme kann das Aufsuchen einer Ärztin oder Psychotherapeutin und die persönliche Teilnahme an einer umfassenden psychologischen Therapie nicht ersetzen (weder vollständig noch teilweise).

5. Widerrufsrecht

5.1 Der Klientin/ Teilnehmerin steht ein 14-tägiges Widerrufsrecht gemäß § 355 BGB zu. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) der Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, erfolgen. Dafür kann das der Widerrufsbelehrung beigefügte Muster-Widerrufsformular verwendet werden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird.

5.2 Bereits in Anspruch genommene Dienstleistungen oder stattgefundene Veranstaltungen werden anteilsmäßig berechnet.

6. Haftung

6.1 Die Haftung für den Erfolg der Beratungsleistung sowie für etwaige negative Folgen, Schäden und Verluste, die zufällig aus der Beratung entstehen, werden ausgeschlossen. Die Entscheidung für oder gegen die Umsetzung der Beratungsinhalte liegt allein bei der Klientin und erfolgt auf deren Verantwortung.

7. Schweigepflicht bei Beratungen

7.1 Die Beraterin erklärt sich freiwillig bereit eine Schweigepflicht (im Sinne §203 StGB) einzuhalten und den Inhalt der  Beratungen nicht an Dritte weiterzugegeben. Aufgrund der Tatsache, dass die Beraterin keine Ärztin, Psychotherapeutin oder sonstig zur Schweigepflicht gesetzlich verpflichtete Person ist basiert diese Regelung auf freiwilliger Grundlage der Beraterin.

8. Datenspeicherung & -erhebung

8.1 Ihre Daten werden zur bestmöglichen Erbringung der jeweiligen Dienstleistung erhoben & gespeichert.

8.2 Es gilt die Datenschutzvereinbarung. Diese ist beispielsweise unter www.bindungsart.de/datenschutz sowie bei Stefanie Smolinski einzusehen.

9. Preise / Zahlungsmodalitäten

9.1 Die Preise sind der jeweils gültigen Angebotsbeschreibung auf www.bindungsart.de zu entnehmen. Die Preise sind Endpreise. Gemäß §19 UStG wird keine Umsatzsteuer erhoben und ausgewiesen.

9.2 Die Zahlung muss 7 Kalendertage nach Rechnungseingang per Banküberweisung eingegangen sein. Andernfalls können Folgekosten durch Mahnverfahren und rechtliche Schritte auf Sie zukommen.

9.3 Es besteht kein Anrecht auf die Durchführung von Folgeterminen, wenn nicht alle offenen Rechnungen entsprechend der Fristen beglichen sind. Die Zahlungsansprüche bleiben bestehen.

9.4 Der Rechnungsversand erfolgt an die von der Klientin angegebene E-Mail Adresse (bei der Terminbuchung, telefonisch oder mündlich angegeben). Die Klientin hat dafür Sorge zu tragen, dass Ihr E-Mail Konto nicht von Unbefugten eingesehen werden kann. Der E-Mail Versand seitens Familien- & Stillbegleitung Stefanie Smolinski erfolgt verschlüsselt. Klientinnen, die einen anderen Weg des Rechnungsversands wünschen können dies bei der Terminvergabe angeben. 

9.5 Rechnungszeitpunkt

9.5.1 Veranstaltungen: Die Rechnungsstellung erfolgt bei Veranstaltungen in der Regel innerhalb von 5 Werktagen nach Buchung zusammen mit der Buchungsbestätigung.

9.5.2 Beratungen: Die Rechnungsstellung erfolgt bei Beratungen in der Regel innerhalb von 3 Werktagen nach der durchgeführten Beratung.

10. Terminerbringung und Terminausfall

10.1 Ein Termin kann aus persönlichen Gründen (insbesondere durch Krankheit) der Leistungserbringerin ausfallen. Der Teilnehmerin/ Klientin wird hierüber unverzüglich über die bei der Terminbuchung angegeben Kontaktdaten informiert.

10.2 Beratung

10.2.1 Bei durch die Beraterin abgesagten Beratungsterminen ist bereits bezahltes Honorar für den abgesagten Termin in voller Höhe zu erstatten oder ein Ersatztermin zu vereinbaren. Die Wahl liegt bei der Klientin.

10.2.2 Vereinbarte Termine können 24 Std. vor Terminbeginn durch die Klientin kostenfrei abgesagt werden. Danach entsteht ein tatsächlicher Verdienstausfall der bei weniger als 24 Std. vor Termin 100% des Honorars beträgt. Es handelt sich bei Bindungsart Familien- & Stillberatung Stefanie Smolinski um eine reine Bestellpraxis, die Terminvergabe an andere Klientinnen ist so kurzfristig in der Regel nicht möglich. Sollte der Termin anderweitig vergeben werden können entstehen keine Kosten.

10.2.3 Terminabsagen des Klienten sind über das Terminbuchungssystem, telefonisch, persönlich oder per E-Mail möglich. Andere Formen der Terminabsage werden nicht anerkannt.

Nach Terminabsage durch die Klientin besteht kein Anspruch auf Wiederaufnahme des Termins.

10.2.4 Bei rechtzeitiger Terminabsage durch die Klientin und nach erfolgter Bezahlung wird das Honorar auf Wunsch innerhalb von 7 Kalendertagen rückerstattet oder ein Ersatztermin vereinbart.

10.3 Veranstaltungen wie Kurse / Vorträge / Workshops

10.3.1 Bei Terminausfall durch die Veranstalterin wird ein zeitnaher Ersatztermin vereinbart oder die Veranstaltung entsprechend um den Termin verlängert.

Bei länger anhaltender Krankheit der Veranstalterin kann sie die Veranstaltung, ganz oder teilweise, absagen. Nicht erbrachte Stunden/ Leistungen werden der Teilnehmerin entsprechend anteilig erstattet.

10.3.2 Bei Nichterscheinen der Teilnehmerin zu den vereinbarten Terminen kann kein Ersatztermin oder Rückerstattung gefordert werden. Der Rechnungsbetrag ist in vollem Umfang fällig.

10.3.3 Die Teilnahme an Veranstaltungen ist personengebunden und kann nicht eigenständig durch einen von der Teilnehmerin bestimmten Ersatzteilnehmer erfolgen. Ersatzteilnehmer bedürfen der Zustimmung durch die Veranstalterin. Vor Beginn des ersten Veranstaltungstermins ist ein von der Teilnehmerin genannter Ersatzteilnehmer in der Regel möglich.

10.3.4 Bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl (i.d.R. 4 Teilnehmer pro Kurs oder nach Angabe bei der Angebotsbeschreibung) behält sich die Veranstalterin vor, die jeweilige Veranstaltung zeitlich zu verlegen oder abzusagen. Die Veranstalterin bemüht sich die Teilnehmer spätestens 7 Tage vor dem geplanten Veranstaltungsbeginn zu informieren. Im Fall einer zeitlichen Verlegung einer Veranstaltung können die Teilnehmerinnen zwischen der Teilnahme an dem ersatzweise angebotenen Termin und der Rückerstattung eventuell schon überwiesener Teilnahmegebühren wählen. Im Fall der ersatzlosen Absage einer Veranstaltung werden bereits überwiesene Teilnahmegebühren innerhalb von 7 Kalendertagen erstattet. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmerin, insbesondere Schadensersatzansprüche (auch Stornogebühren für Reise oder Hotelkosten) bei Änderungen oder Absage einer Veranstaltung bestehen nicht, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens der Veranstalterin.

11. Fernangebote – Online, per Telefon und per E-Mail

Ergänzend zu den vorrangegangenen Punkten wird für Fernangebote zusätzlich folgendes vereinbart:

11.1 Fernangebote sind Angebote die keine direkte Präsenz vor Ort erfordern. Sie können Online, telefonisch und per E-Mail stattfinden. Die Buchung erfolgt über die Online-Terminbuchung, per E-Mail oder telefonisch. Die Buchung kommt zustande, wenn die Buchung seitens Stefanie Smolinski per E-Mail bestätigt wurde.

11.2 Die Beratung kann auf Wunsch der Klientin Online oder Telefonisch sowie per E-Mail stattfinden. Bei technischen Schwierigkeiten auf Klientenseite hat die Klientin keinen Anspruch auf Erstattung des Honorars. Die Leistung wird bei Schwierigkeiten in der Onlinesprechstunde gleichwertig telefonisch über die von der Klientin bei der Buchung angegebenen Daten erbracht.

11.3 Die Fernangebote setzen das vollständige Vorliegen aller Daten und Dokumente voraus. Liegen diese bis zum Termin nicht vor und wurde der Termin nicht bis zu 24 Std. vor Termin abgesagt erfolgt die Honorarberechnung in voller Höhe.

12. Urheberrechte

12.1 Alle Beratungsunterlagen,Seminarunterlagen und Präsentationen sind urheberrechtlich geschützt (Dies betrifft jegliche Formulare, Grafiken, Texte etc.).
Jede Vervielfältigung, Weitergabe an Dritte oder sonstige Nutzung als zur persönlichen Information des Teilnehmers ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Veranstalterin gestattet. Bei Zustimmung ist auf die Urheberquelle deutlich und auf jeder Seite sichtbar hinzuweisen.