Zungenband / Lippenband / orale Restriktionen

Beurteilung im Rahmen einer Stillberatung von Zungenband und/ oder Lippenband in Wuppertal und Umgebung. Die Beurteilung kann nicht Online oder am Telefon stattfinden.

Wobei ich hilfreich für Sie sein kann

Wenn Sie einen Säugling oder ein junges Kleinkind haben und den Verdacht oder die Diagnose auf ein verkürztes Zungenband oder Lippenband haben. Als Stillberaterin begleite ich vor allem Stillkinder bei denen ein verkürztes Zungenband oder Lippenband vorhanden ist bzw. der Verdacht darauf vorliegt. Jedoch ist eine Zusammenarbeit auch möglich, wenn Sie ausschließlich mit der Flasche füttern. Dann sehe ich mir die Flaschengabe anstatt der Stillbeobachtung an.

Mein Vorgehen

Nach Terminvereinbarung komme ich zu Ihnen. Bitte denken Sie daran, den Fragebogen (nach der Terminvereinbarung abrufbar) vor der Beratung ausgefüllt zu übermitteln. Insbesondere bei der Fragestellung nach verkürzten Zungenbändern und Lippenbändern ist er unverzichtbar, da mit Hilfe der abgefragten Gewichte eine Gewichtskurve zur Mitinterpretation erstellt wird.

Im Termin führen wir ein ausführliches Gespräch, bei dem Sie Ihre Beobachtungen und gegebenenfalls Ihre Schwierigkeiten erzählen können. 

Im Rahmen der Fragestellung nach einem verkürzten Zungenband und/oder Lippenband findet immer auch eine Stillbeobachtung oder/und eine Beobachtung der Flaschengabe statt. Weiterhin werden wir gemeinsam Assessments zur Beurteilung durchgehen. Auch eine direkte Prüfung der Erscheinung/Funktion gehört zur Beurteilung. Hierfür schaue ich Ihrem Kind nach einer spielerischen Kontaktaufnahme in den Mund. Dabei erkläre ich Ihnen und Ihrem Kind immer VORHER ganz genau, was ich mache.

Ich arbeite NICHT mit Zwang. Zeigt Ihr Kind deutliche Ablehnungszeichen und ist sichtlich gestresst benötigen wir entsprechend mehr Zeit oder einen weiteren Termin.

Sollten bei der Stillbeobachtung Auffälligkeiten beobachtet werden, besprechen wir die Möglichkeiten und üben gegebenenfalls gemeinsam verschiedene Maßnahmen ein (z.B. Korrekturen im Anlegen).

Sollte der Verdacht auf ein verkürztes Zungenband oder Lippenband mit Funktionseinschränkungen entstehen, sprechen wir über die Möglichkeiten, weitere Ansprechpartner (z.B. trennende Ärzte), den Vorgang der Trennung, eventuelle Komplikationen in der Nachsorge und vor allem über das aktive Wundmanagement. Es empfiehlt sich dieses auch bereits vor der ärztlichen Trennung einzuüben um im Handling sicher zu sein und das Kind behutsam an den Finger-Mundkontakt zu gewöhnen. Ebenso sind bestimmte Körperübungen vor der Trennung sinnvoll.

Nachsorge

Nach der Trennung sollte eine erneute Stillberatung stattfinden. Hier kann weitere Hilfestellung beim Anlegen erfolgen. Außerdem kann der Effekt der Trennung beurteilt werden. Ich empfehle einen Hausbesuch innerhalb von 2-3 Tagen nach der Trennung und einen nach ca. 4 Wochen. Dabei sind individuelle Zeitpunkte und zusätzliche Termine immer möglich. 

Selbstverständlich begleite ich Sie bei allen Fragen rund um die Trennung und komme auch gerne zu Ihnen um das aktive Wundmanagement anzusehen, weiter einzuüben oder ggf. zu korrigieren.

Zeitlicher Umfang

  • Ihre Erzählungen zu den Schwierigkeiten
  • eine gründliche Anamnese
  • Assessments
  • Stillbeobachtung, und ggf. das Warten auf die Möglichkeit zum Stillen (schläfriges Kind etc.)
  • Funktionsbeurteilung/ Ansehen des Zungenbandes und/oder Lippenbandes
  • Aufklären, Einüben, Wiederholen, Fragen beantworten- alle Themen rund um die Vorsorge, Trennung und Nachsorge

Die gründliche Beurteilung von Zungenband und/oder Lippenband erfordert Zeit. Daher sollten Sie mindestens mit einem Zeitumfang von 2-3 Stunden vor der Trennung rechnen. Es ist sinnvoll diese Zeit auf 2 Termine aufzuteilen, wenn im Vorfeld zu einer Trennung erst der Erfolg von anderen Maßnahmen eingeschätzt werden soll. 

Die Nachsorgezeit ist sehr individuell. Sie hängt vom Wundverlauf, der Durchführung des Wundmanagements usw. ab.

 

Zusammenarbeit mit anderem Fachpersonal

Die Trennung des Zungenbandes oder Lippenbandes erfordert immer ein Zusammenarbeiten mehrerer Fachgruppen und sollte kein Alleingang sein.

In das Zungenband/Lippenbandthema sollten immer mehrere Fachgruppen interdisziplinär eingebunden sein. Z.B. : Stillberaterin, trennende Ärztin/ trennender Arzt, Physiotherapeut*in, Logopäd*in, Osteopath*in…

Sie bekommen bei mir immer einen Überleitungsbogen & -bericht, sowie die schon durchgeführten Assessments in Kopie.

 

Wenn Sie selbst Fachpersonal mit Fortbildungen sind oder Interesse an der Zusammenarbeit zum Thema orale Restriktionen haben, melden Sie sich gerne bei mir! Ich freue mich immer über Vernetzungen! Am einfachsten ist die Kontaktaufnahme per E-Mail unter info@bindungsart.de 

Darauf sollten Sie sich einstellen

  • Ein erhöhter Zeitumfang bei der Erstberatung 
  • die Notwendigkeit von mehreren Terminen
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachgruppen
  • Bereitschaft zur Foto- und/oder Videodokumentation (ohne Persönlichkeitsmerkmale)
  • Bereitschaft zum aktiven Wundmanagement für 4-6 Wochen nach der Trennung

Meine Kompetenz

Ich bin examinierte Pflegefachkraft im Ursprungsberuf. Seit 2019 bin ich in eigener Praxis als Stillberaterin und Familienberaterin tätig. Meine Ausbildung zur Stillbegleiterin habe ich 2019 beim Deutschen Ausbildungsinstitut für Stillbegleitung (DAIS) mit Zertifikat abgeschlossen. Seitdem habe ich mit einigen Familien zusammengearbeitet, einiges an Fachliteratur, Artikeln & Studien verschlungen und viele Fortbildungen & Vorträge besucht. Im Bereich der oralen Restriktionen habe ich derzeit über 25 Stunden Fortbildung und bin gerade dabei weitere Fortbildungen zu planen. Die verbrachten Stunden mit Fachartikeln & Büchern belaufen sich auf weit mehr. Eine detaillierte Übersicht aller Qualifikationen und Einflüsse findet sich hier.

Mehr über mich & meine Arbeitsweise findet sich hier.

Kosten

Alle Preise, auch die gesonderten Paketpreise, können ganz einfach und transparent hier eingesehen werden: Preisliste

In Ausnahmefällen sind Ratenzahlungen möglich. Bitte sprechen Sie mich VOR Beratung und Rechnungsstellung an. Einmal erstellte Rechnungen können nicht auf Ratenzahlungen korrigiert werden.

Sollten Sie Arbeitslosengeld 2 beziehen sind die Beratungskosten für Hausbesuche um 50% reduziert. Bitte sagen Sie auch in diesem Fall VOR der Beratung und Rechnungsstellung bescheid. Rechnungen können nicht im Nachhinein reduziert werden. Nachweis über den Bezug von ALG 2 ist erforderlich (Vorzeigen des aktuellen Bescheids). Bitte haben Sie Verständnis, dass ich die Hausbesuchskosten nur für ALG 2 Empfänger reduzieren kann. Mir ist wichtig, dass jeder -unabhängig von den Einkünften- Zugang zu einer professionellen Stillberatung bekommt.

FAQ zu Zungenband & Lippenband

Ja. Es ist wirklich so viel Aufwand nötig. Eine einfache Trennung, oft mit der Erwartung dass danach sofort alles besser wird und nichts weiter getan werden muss gilt als sogenannter „Quick fix“. Dieser lässt leider einige Möglichkeiten aus: Z.B., dass auch andere Maßnahmen hilfreich sein können und das es evtl. andere Ursachen für die Schwierigkeiten gibt. Ausserdem kann es ohne aktives Wundmanagement zu Narbenbildung und/oder einem erneuten Verwachsen kommen. 

Seien Sie vorsichtig, wenn Ihnen Fachpersonen die schnelle Lösung durch einen schnellen Schnitt anbieten. Das zeugt nicht gerade von einer intensiven, evidenzbasierten Auseinandersetzung mit dem Thema Zungenband/Lippenband nach aktuellem Wissensstand und Erkenntnissen.

Nein. Das Zungenband ist kein Band im klassischen Sinne, also nicht so, wie man sie z.B. bei Körperdehnübungen anspricht. Das Zungenband ist eine Struktur die aus Kollagenfasern besteht und nicht auf Dehnungen anspricht.

Nein. Entscheidend ist ob die Funktion eingeschränkt ist (Zungenbewegung, Anlegen beim Stillen, Sprache/ Lautbildung, Zahnstellung etc.). Zungenbänder ohne Funktionseinschränkungen und Einfluss auf die umliegenden Strukturen sind einfach nur anatomische Besonderheiten ohne pathologischen Wert.

Die Wahl des Instruments obliegt dem Arzt/ der Ärztin. Wenn Sie eine*n kompetente*n, in der Trennung erfahrene*n und im Bereich orale Restriktionen fortgebildete*n Arzt/Ärztin aufsuchen, können Sie sich sicher sein, dass er/sie sein/ihr Instrument mit Bedacht ausgesucht hat.

Nein. Körperliche Strukturen folgen keinem Trend. Sie wurden möglicherweise früher nicht genauso thematisiert oder erkannt. Das wir heute mehr darüber wissen und es daher mehr beachtet wird ist daher keine Modeerscheinung sondern ein großer Fortschritt für alle Betroffenen.