Stillberatung in Wuppertal & Umgebung

Praxistermine & Hausbesuche (Wuppertal +30km) möglich. Onlineberatungen & telefonische Beratungen sind für viele Themen ebenfalls möglich.

Ich biete dir individuelle Unterstützung sowie professionelle Begleitung für deine spezifischen Fragen und Herausforderungen rund um das Stillen.

Als mehrfach zertifizierte Stillberaterin & als 2-fache Mama kenne ich die vielfältigen Herausforderungen und zahlreichen Schwierigkeiten, die einem beim Stillen begegnen können. 

Ich stehe dir während deiner gesamten Stillreise zur Seite! Ob es um das Anlegen, Schmerzen beim Stillen, die Milchproduktion oder um generelle Unterstützung beim Stillen geht – mein Ziel ist es, dich bei der Verwirklichung deiner individuellen Ziele zu unterstützen. Dabei begleite ich dich in einer persönlichen Betreuung mit fundiertem, evidenzbasiertem Wissen und individuellen Strategien und helfe dir dabei, die für dich passenden Schritte zu finden und zu navigieren.

Meine Stärke ist es stets alle Bedürfnisse in eurer Situation zu sehen – Deine und die deines Kindes!

Ich nehme mir Zeit, auf deine individuellen Anliegen einzugehen und mögliche Lösungswege zu finden. Dabei ist es mir wichtig, dass alles auch wirklich in dein Leben passt und umsetzbar bleibt. Bei mir findest du daher keine 0815-Schablonen Beratung und keine Dogmen und schon gar kein „du musst…“. Ich arbeite niemals mit dem erzeugen eines schlechten Gewissens oder Druck! Denn ich bin der Meinung, dass das für Niemanden hilfreich ist.

 

Wann kann eine Stillberatung sinnvoll sein?

Wunde & Offene Brustwarzen (Mamillen)

Nur weil es häufig vorkommt, heißt es nicht, dass es normal ist. Wenn deine Brustwarzen wund sind oder sogar offene -vielleicht sogar blutende- Stellen haben ist eine Stillberatung sehr sinnvoll! um die Ursache dafür anzugehen!

Schwierigkeiten beim Anlegen

Wenn dein Kind nicht gut angelegt ist und das Stillen zum Beispiel Schmerzen verursacht, kann eine Stillberatung dir mit ein paar Veränderungen helfen das Anlegen zu optimieren.

Milchbildung zu niedrig/ zu hoch

Wenn du denkst, dass deine Milchproduktion möglicherweise nicht ausreicht oder wenn du das Gefühl hast, dass sie dein Kind überfordert kann ich dir bei der Einschätzung helfen und gemeinsam mit dir zu euch passende Strategien erarbeiten.

Milchstau

Milchstau ist leider nicht so selten, sollte allerdings immer unbedingt ernst genommen werden, da er die Stillbeziehung maßgeblich beeinflussen kann. Ich kann dir helfen ihn frühzeitig zu erkennen und Maßnahmen dagegen zu setzen.

Pumpen

Gerne beantworte ich dir deine Fragen zum pumpen - Angefangen bei der Pumpenwahl bis zum Nutzen der Pumpe- und erarbeite ein für dich sinnvolles und zur Situation passendes Pumpmanagement

Schwieriger Stillstart

Traumatische Geburt, Kaiserschnitt, Frühchen, verspätetes erstes Anlegen und verzögerte Milchbildung - all das kann massive Auswirkungen auf euren Start haben. Ich kann dir helfen die Schwierigkeiten zu meistern.

 

In einer persönlichen Einzelberatung profitierst du von einer vertraulichen Atmosphäre, in der du offen über deine Anliegen sprechen kannst. Ich freue mich darauf, dich auf deiner Stillreise zu unterstützen und dir das nötige Vertrauen und Wissen zu vermitteln, um die Stillzeit optimal zu gestalten.

Stillen ist kein Instinkt!

Auch wenn viele das automatisch annehmen und es teilweise immer noch als Gerücht umherschwebt: Stillen klappt nicht einfach so aus Instinkt. Denn Stillen ist eine erlernte und erlernbare Fähigkeit. Was wir vom Stillen denken und wie wir Stillen hat viel mit unseren Erlebnissen und Vorbildern zutun. Und auch damit, was über das Stillen allgemein kommuniziert wird. Leider ist ganz vieles davon nicht hilfreich und basiert auf falschen Annahmen (z.B. dass das Stillen halt einfach weh tun wird).

Professionelle Stillberatung ist hilfreich! Aber Stillberatung ist nicht Stillberatung!

Die professionelle Hilfe ist nachweislich maßgeblich verändernd und hilfreich! Leider ist es immer noch kein Standard, dass eine Stillberatung genauso selbstverständlich ist wie zum Beispiel die Nachsorge nach der Geburt. Die Krankenkassen haben die Leistung durch eine zertifizierte Stillberaterin leider auch noch nicht flächendeckend aufgenommen (einzelne Kassen gehen aber inzwischen fortschrittlich vor und übernehmen die Kosten ganz oder anteilig). Leider gibt es in der Stillberatung auch große Qualitätsunterschiede. Achtet daher auf eine gründliche Qualifikation und aussagekräftige Zertifikate und regelmäßige Fortbildungen. Meine Ausbildungen, Weiterbildungen, Fortbildungen und Einflüsse mache ich ganz transparent: Hier könnt ihr sie ganz einfach ansehen!

 

Wenn die Stillberatung außerhalb deines Budgets liegt

Mir ist es wichtig, dass alle Stillpaare die Hilfestellung benötigen auch Hilfestellung bekommen! Ich biete dir verschiedene Möglichkeiten, wenn du dir die Stillberatung nicht leisten kannst. Sprich mich hierzu gerne vor der Buchung an! Wir finden auf jeden Fall eine Lösung! 

Mögliche Schwierigkeiten beim Stillen

Schmerzen
Wunden
Emotionen wie Angst, Verzweifelung, Trauer
Fragen, Zweifel & Unsicherheiten
physiologische Gegebenheiten, Verhalten & Entwicklung
gesundheitliche Aspekte

Die Themen in der Stillberatung sind oft nicht genau voneinander abzugrenzen, sondern berühren durchaus oft mehrere Themenbereiche. 

Beispiel? Eine Wunde macht in den meisten Fällen Schmerzen, was durchaus Angst vor dem nächsten Stillen auslösen kann. Das wiederum kann Auswirkungen auf die Gewichtszunahme des Kindes haben, was ziemlich sicher ebenfalls Sorgen und Unsicherheiten aufwerfen wird.

Mein Ansatzpunkt ist daher immer die Ursache zu finden und hier mit passenden und individuellen Maßnahmen anzusetzen.

Möchtest du abstillen oder nicht anfangen zu stillen?

Auch hier bin ich für dich da!

Mir ist wichtig: Ich bewerte niemals den Zeitpunkt an dem du dich entscheidest nicht (mehr) Stillen zu wollen! Ich finde, dass das deine ganz persönliche Entscheidung ist!

Als Stillberaterin ist mir die Stillförderung und Normalisierung einer langen Stillbeziehung natürlich eine Herzensangelegenheit! Das bedeutet jedoch für mich in erster Linie mit Missverständnissen rund um das Stillen aufzuräumen und Informationen rund um das Stillen anzubieten, so dass jede Frau freie Entscheidungen treffen kann. Für mich wird daraus jedoch nicht, dass es nur einen Weg geben kann oder dass meine nur zu bestimmten Zeitpunkten abstillen darf!

Sich von Anfang an gegen das Stillen zu entscheiden oder sich an einem individuellem Punkt für das Abstillen zu entscheiden ist immer das Recht jeder Frau! 

Hier ist es mir wichtig, dass du beim Abstillen gut begleitet wirst um für alle einen guten Weg zu finden und mögliche Komplikationen wie Milchstau und Brustentzündung zu vermeiden!

 

Wie arbeite ich?

Ich lebe, arbeite und denke bindungs- & beziehungsorientiert (manche sagen auch „bedürfnisorientiert“, was, wie ich finde, nicht das gleiche ist). Für die Stillberatung heißt das: Wir schauen auf die Bedürfnisse und Wünsche von dir und deinem Kind. Daher ist die Stillberatung ganz individuell und auf dich zugeschnitten.

Ob du Stillen willst oder nicht ist deine Entscheidung. Ich bewerte niemals deine Entscheidung! Wenn du Informationen möchtest über Vor- & Nachteile, gebe ich dir diese gerne. Evidenzbasiert und frei von eigen motivierten Vorstellungen.

Wie lange du Stillen willst ist ebenfalls deine Entscheidung. Bei mir sind auch sogenannte „Langzeitstillende“ willkommen (eine nicht ganz zutreffende Formulierung, denn das natürliche Abstillalter ist weit höher als von der Gesellschaft angenommen).

Ich arbeite nach der „Hands-off“- Methode! Du brauchst keine Angst vor übergriffigen Berührungen zu haben. Wir können alles so besprechen, dass ich dich nicht berühren muss. Hierfür bringe ich z.B. Schaumaterial, Demopuppe und Demobrust mit.

Und wichtig für Hausbesuche: Ich werte dein zuhause nicht! Bitte räume nicht extra für mich auf!

Wissenswertes zur Stillberatung

Ein paar allgemeine Informationen zur Beratung:

Wie ist der Ablauf der ersten Beratung?

Du vereinbarst einen Termin bei mir über die Online-Terminbuchung, per E-Mail oder Telefon. Nach dem Vereinbarung erhältst du eine Terminbestätigung per E-Mail. Hier findest du auch den Link zu einem kurzen Fragebogen und den Beratungsvertrag zur Voreinsicht. Den Vertrag musst du nicht vorher ausfüllen oder ausdrucken! Den Fragebogen sende mir bitte per E-Mail spätestens 24h vor dem Termin zurück.

Zum vereinbarten Zeitpunkt sehen wir uns am vereinbarten Ort. Hier erzählst du mir warum du da bist und was deine Ziele sind. Wir machen eine Erstanamnese, damit ich ein genaueres Bild von der Situation bekomme. In der Regel erfolgt darauf die Stillbeobachtung. Danach sprechen wir über mögliche Wege für dich. Du meldest hier bereits zurück, ob es für euch passt oder ob wir andere Wege brauchen. Du verlässt die Beratung immer mit hilfreichen Informationen und/oder einem erarbeiteten Weg der zu dir passt und den du dir vorstellen kannst.

Wer darf bei der Beratung dabei sein?

Bei Stillberatungen sollte auch immer dein Kind dabei sein 🙂 Geschwisterkinder können dabei sein, wenn du dich auch mit ihrer Anwesenheit auf die Beratung konzentrieren kannst. Lebenspartner*innen dürfen immer mit dabei sein! Auch Oma/Opa/Freund*in etc. sind willkommen! Ich bitte euch jedoch, euch für eine erwachsene Begleitperson zu entscheiden, sonst wird es zu voll und unruhig.

Wie lange dauert die erste Beratung?

Durchschnittlich dauert eine Still-Erstberatung zwischen 1,5-2 Std.

Da Stillberatungen selten nur ein ganz isoliertes Thema oder eine einfache Fragestellung beinhalten, ist der Zeitumfang nicht allgemeingültig zu benennen. Es gilt: je komplexer das Thema, desto länger dauert die Beratung. Zudem ist die Zeit auch davon abhängig, wie es deinem Kind geht. Manchmal muss z.B. erst getröstet werden oder ein ein schnelles 5-Minuten-Schläfchen eingeschoben werden.

Praxistermine sind aufgrund von Folgeterminen in der Regel auf höchstens 2 Std. begrenzt. Hausbesuche meistens auf 2,5 Std.

 

Was passiert nach der ersten Beratung?

Ich bitte dich immer dich in ein paar Tagen zu melden und mir zu berichten wie eure Situation sich verändert hat. Ich freue mich, wenn ihr das nutzt!

Kleine Nachfragen zu den Inhalten der Beratung sind innerhalb von 3 Wochen (in Schriftform) kostenfrei. Wenn sich ein neues Thema ergibt oder die Antwort einen Zeitumfang beansprucht der die kostenfreie Nachbegleitung übersteigt, so sage ich dir VOR meiner Antwort wenn es kostenpflichtig wird.

Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten kannst du immer der aktuell gültigen Preistabelle unter „Preise“ entnehmen. Mehr Kosten als dort aufgeführt kommen ohne deine Zustimmung nicht auf dich zu! Versprochen!

Weitere Fragen?

Wirf gerne einen Blick in die häufig gestellten Fragen